Längsee

geprueft
landschaft landschaft landschaft landschaft landschaft
Ticket kaufen

Kontakt

Bistum Gurk

Schlossallee 6
9313, St.Georgen am Längsee
+43 4213 2046
office(at)stift-stgeorgen.at
http://www.kath-kirche-kaernten.at/bistum-gurk

Fischerkarten

1 Woche
€ 71,00
1 Tag
€ 16,00
alle Preise inkl. USt.

Revierbeschreibung

In der lieblichen Landschaft Mittelkärntens liegt mitten im Landschaftsschutzgebiet der ca. 75 ha große Längsee. Die naturbelassenen Ufer, mit großen Seerosen- und Schilfgürtel, wo noch viele seltene Vogelarten ihre Nistplätze haben, mach das Fischen im Längsee zu einem besonderen Naturerlebnis auf 550m Seehöhe. Der See hat eine maximale Tiefe von ca. 21 Meter und weist eine Uferlänge von über 3,8 km auf. Östlich des Längsees liegt das Stift St. Georgen, ein Teilbetrieb des Bistums Gurk, in dem ein Bildungshaus und ein Hotel untergebracht sind. Südlich des Sees liegt die malerische Burg Hochosterwitz. Die ausgezeichnete Badewasserqualität mit schwacher Durchströmung lassen die Wassertemperaturen bis zu 27°C steigen. Karpfen können ganzjährig befischt werden. Gerne können Boote auf eigenes Risiko für den Zeitraum von Mai bis Oktober im Schlossbad eingestellt werden, sofern ein freier Platz vorhanden ist und eine schriftliche Erlaubnis erteilt wurde.

Übersichtskarte des Reviers

satelliteThumbnail

Satellite

mapCardThumbnail

Map

Datenquelle: Land Kärnten - data.ktn.gv.at

Informationen

Gewässergröße
75 ha
Gewässertyp
stehend
Angelsaison
01.05 - 31.10
Angelzeiten
00:00 - 24:00
Max. tägliche Entnahme von Friedfischen
3
Max. tägliche Entnahme von Raubfischen
1
Anzahl Angelruten
2
Fliegenfischgewässer
Nein
Boot erlaubt
Ja
Elektromotor erlaubt
Nein
Verbrennungsmotor erlaubt
Nein
Schonhakenpflicht
Nein
Fischvorkommen

Fehler gefunden?

Hilf uns die Informationen zu vervollständigen!

Fehler melden

Teilen auf:

Downloads

Weitere Angebote des Anbieters

Bootsvermietung

Boote können nach Absprache gerne gemietet werden.

Sonn- & Feiertagsbuffet

Genießen Sie die schöne Aussicht auf den Längsee im Gartenrestaurant des Stift St. Georgen.